„Die größte Herausforderung der Lebenskunst ist, in all dem Durcheinander gegensätzlicher und widersprüchlicher Erfahrungen eine Art von Balance zu finden und zu wahren. …

Die Kunst der Balance zielt nicht darauf, die Polarität des Lebens aus der Welt zu schaffen, sondern diese von Grund auf anzuerkennen und mit dem Wechselspiel zwischen den Polen zu leben und sei es nur in der inneren Haltung, das „Positive“ wie auch das „Negative“ zu umgreifen / zu begreifen.

Auf der Suche nach Balance eröffnet sich ein Weg des Lebens, der erfüllend werden kann.“

 

Wilhelm Schmid

 

Über mich

 

1962 wurde ich als Älteste von drei Geschwistern geboren. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Töchter.

Seit 1991 arbeite ich als Lehrerin in einer Grundschule. Während meiner ersten Berufsjahre nahm ich an beruflich orientierten Supervisionsgruppen teil. Dadurch lernte ich, Gespräche mit Eltern und Kindern für mich zufrieden stellend zu gestalten. Parallel dazu beschäftigte ich mich mit der Gestaltpädagogik. Die Wirksamkeit gestaltpädagogischer Elemente in meinem Schulalltag faszinierte mich so sehr, dass ich 2001 eine fünfjährige Ausbildung in Gestalttherapie (IGIS - Institut für Gestaltpädagogik und Gestalttherapie im Siegerland) begann. 2008 schloss ich die Ausbildung zur Gestalttherapeutin ab. Die Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde auf dem Gebiet der Psychotherapie erhielt ich 2009 durch eine Prüfung beim Gesundheitsamt in Dortmund.

 

Startseite                                  Kontakt                                 Impressum